Kontakt
Elektriker Düsseldorf | Thomas Scholz | Elektromeister Hilden
Thomas Scholz Elektrotechnik
Steinstraße 27
40210 Düsseldorf
Tel. 0211 - 13069636
Fax 0211 - 13069638
E-Mail: info@scholz-elektrotechnik.de

Korrekte Planung und Montage

Bereits beim Kauf sollten Sie unbedingt auf verschiedene Prüf- und Qualitätszeichen achten. Nachfolgend wären die Wichtigsten zu nennen:

  • das VdS-Prüfzeichen,
  • das CE-Zeichen (zuzüglich der Produktnorm EN 14604),
  • das Qualitätszeichen "Q"
  • das Kriwan-Logo

Obige Produktzeichen garantieren Ihnen geprüfte Sicherheit und Langlebigkeit des Gerätes.

Zudem sollten Sie prüfen, ob der gekaufte Rauchmelder bereits einen Satz Batterien enthält. Sie sollten den Rauchmelder generell nur mit hochwertigen und langlebigen Batterien betreiben. Es gilt zu berücksichtigen, dass batteriebetriebene Rauchmelder nur bedingt einen ausreichenden Schutz gewährleisten können. Als vorteilhaft erweist sich in diesem Zusammenhang der Kauf eines Rauchmelders mit Lithium-Batterien. Diese gewährleisten in der Regel einen dauerhaften Schutz von bis zu 10 Jahren.

Die Anzahl der benötigten Rauchmelder hängt von der Wohnfläche und der Anzahl der Räume ab.

Sowohl im Bad als auch in der Küche werden im Regelfall keine Rauchmelder installiert, da diese im Zweifelsfall nicht zwischen Wasserdampf und einem durch Feuer ausgelösten Rauch unterscheiden können. Ein Falschalarm wäre somit die Folge. Es gibt inzwischen hochwertige Modelle am Markt, die zwischen Wasserdampf und Rauch unterscheiden können.

Bei der Montage müssen folgende Punkte beachtet werden:

 

Montage merten
Quelle: merten
  • der Rauchmelder sollte in der Regel an der Zimmerdecke montiert werden, da Rauch zunächst an die Decke steigt, bevor er sich im ganzen Raum verteilt
  • Ausnahme bildet eine Deckenbeschaffenheit, die eine ordnungsgemäße Befestigung nicht zulässt - in diesem Fall kann der Rauchmelder an der längeren Wand angebracht werden
  • der ideale Montagepunkt befindet sich in der Mitte des Raumes - die Entfernung der Wände sollte dabei mind. 50 cm betragen
Montage Dach
Quelle: merten
  • bei Dachschrägen sollte ein Anbringungsabstand von ca. 30 cm - 50 cm zur Dachspitze eingehalten werden
  • ist der Raum größer als 60 m², muss ein weiterer Rauchmelder installiert werden
  • achten Sie bei der Anbringung auf eine waagerechte Position
Montage Räume
Quelle: merten
  • meiden Sie eine Montage in unmittelbarer Nähe von Luftschächten oder Orten an denen Zugluft besteht
  • installieren Sie Rauchmelder in Schlaf- und Kinderzimmern, Fluren und Treppenhäusern, Wohn- und Arbeitszimmern

Um eine korrekte Montage zu gewährleisten, lassen Sie Ihre Rauchmelder von einem Fachmann montieren.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
gebaeudesysteme beleuchtung alarmanlagen planung und ausfuehrung startseite elektroinstallation
Weihnachten 2016
Close Button